Und das Leben in BA geht weiter

Hola amgios!

Jetzt hab ich euch ein lange Pause gelassen Was ist in der Zwischenzeit passiert?
Gar nix groß spannendes.

Ich war 2 Tage in einer Intitution die auf Drogensüchtige spzialisiert ist. Der erst Tag war toll und super, super interessant. Ich habe viel über die Geschichten, der meist sehr jungen Süchtigen, gehört. Alle Patienten waren schon über 3 Monate Abstinent und ausschließlich männlich in dieser Klinik. Wenn die Süchtigen eine Drogenklinik verlassen (egal welche) ist die durchschnittlich Rückfallrate etwas über 50% (das müsste ja dann in etwa mit den Alkoholabhängigen übereinstimmen, oder?)

Die Geschichten der Patienten waren sehr krass. Ein Patient zum Beispiel, der der jüngste war, musste mit ansehen wie der Vater immer seine Mutter verprügelt hat. Als seine Mutter gestorben ist, hat der Vater den Jungen geprügelt. Gott sei Dank hatte der eine ältere Schwester, die ihn aus den Händen des Vaters gerettet hat und den Entzug eingeleitet hat. Ein anderer Mann mittlerweile schon erwachsen wurde von seinem Vater vergewaltigt. Und ein anderer hatte Drogenabhängige Eltern, die sich nicht weiter um ihre Kinder gekümmert haben und stattdessen mit ihnen Joints geraucht haben. Geschichten dieser Art waren es. Sehr erstaunt war ich, dass es sich bei allen Süchtigen um freundliche und höffliche Menschen handelte. Als sie mir ihre Geschichten erzählten, habe ich auch gemerkt wie unglaublich labil diese Patienten waren (fast zu gut für diese Welt), was natürlich eine gute Erklärung für die Hohe Rückfallrate ist

Den Zweiten Tag war ich in einer Klinik der selben Institution, also selbe Rahmenbedingungen. Einziger Unterschied: es handelte sich um Patienten mit Drogenproblem und psychiatrischen Problem. Also Patienten die soziale Persönlichkeitsstörungen hatte, Schizophrenie, Paranoide Persönlichkeitsstörungen oder auch Patienten die mentale Einschränkungen hatten. Von diesen Patienten konnte ich nicht soviele sehen. Aber an diesem Tag habe ich auch wieder gemerkt das Psychiatrie einfach nix für mich ist. Ich habe mich dort nicht sehr wohl gefühlt. Die Patienten, welche ich kennengelernt habe, waren wieder sehr nett, wie die oben beschriebenen. Allerdings hatte sie andere Geschichten. Ein Schizophrener Patient zum Beispiel hat mit den Drogen angefangen als die ersten Symptome seiner Krankheit aufgetreten sind. Er war ein guter Student. Er hat mir erzählt, dass er jetzt wieder arbeiten wird. Aber am Personal hat man gemerkt das bestimmt nicht alle Patienten so sind wie dieses Beispiel. Denn sie waren schon ein Stückchen schroffer.

Ansonsten lebe ich hier Tag ein Tag aus Geh den Vormittag ins Praktikum, was mittlerweile echt langweilig ist!! Ich lerne leider nicht mehr viel dazu, weil es halt sehr spezialisiert ist und (das will ich gar nicht so laut sagen) fühle mich etwas unterfodert... Außerdem verbringe viel Zeit im Couchraum beim Paper lesen (in der Hinsicht fühl ich alles andere als unterfodert ), was manchmal nicht so einfach ist, bei 25 Mitbewohnern...dementsprechend komm ich auch voran. Man könnte ja behaupten ich könnte auch ins Studierzimmer gehen, aber erstens ist es da nicht so gemütlich und zweitens mag ich meine Mitbewohner sehr gern und manchmal ist es echt lustig!!!!
Abends geh ich manchmal ins Kino oder treff mich so mit Freunden Und an den Wochenenden wird das Nachtleben von BA genossen!!! Das umso mehr, weil ja leider gar nicht mehr soviel Zeit ist bis zur Heimkehr. Mittlerweile habe ich mich hier sehr gut eingelebt... Wer hat doch gleich gesagt: " Und nachher willste gar nicht mehr zurück!" ? Zurück will ich natürlich schon, aber ich könnte mittlerweile ruhig auch noch ein bisschen bleiben Besos

9.11.11 19:54

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Die Daheimgebliebene (10.11.11 11:16)
Nene du - du komm mal nach Hause alte Gamaschenpüppi, wirst hier gebraucht (schon alleine weil mir keine neuen doofen Spitznamen mehr einfallen) - ich kauf dir auch eine echte russische Rennkakerlake - falls du die Tierchen inzwischen brauchst um dich heimisch zu fühlen - HDL&VDGD

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen