und es regnet wieder....

nach 2 Wochen, fast ausschließlichem Sonnenschein regnet es nun wieder...(muss ja auch mal sein....solang es nicht auch für 2 Wochen ist ) So um jetzt hier gleich mal alle Fragen aus dem Raum zu schaffen: Ben ist der erste Deutsche den ich hier kennengelernt habe. Er ist wirklich sehr sehr nett und ich hoffe das wir gute Freunde werden. Punkt. Auch bei der Tour durch Uruguay kommen noch 3 andere Deutsche mit Ich denkmal das wär jetzt geklärt Que pasó in den letzten Tagen? Achtung Überfall!! Meine zwei Mitbewohner (das Päärchen) sind tagsüber 14Uhr in einem Park von einer 5-6 köpftigen Bande überfallen worden. Die beiden haben sich gewährt und 2en die Nase blutig geschlagen (worrüber sich die Polizei wohl sehr gefreut hat). Allerdings hat ein Junge eine Waffe gezogen und dann waren sie alles los Scaaary...am helllichten Tage... Naja, die beiden sind Gott sei Dank heil geblieben!!! Im Hospital auf der neurologischen Ambulanz gibt es jetzt auch einen Resident...wie gut, denn er bringt mir viel bei!Ich habe die Woche auf spanisch Patienten untersuchen gelernt :D sehr gut!!! Nach all der Theorie jetzt also auch ordentlich Praxis!!! Dafür hab ich auch einen neuen Reflexhammer von ihm geschenkt bekommen (Neeeeein, es ist nicht wie ihr denkt, er ist ein guter Freund geworden hier)...sehr gut, dann kann ich jetzt richtig loslegen...Anamnese auf spanisch ist trotzdem noch ein kleiner Schwachpunkt, aber Übung macht den Meister! Meinem Knie geht es auch schonwieder viel, viel besser und ich werde jetzt auch wieder anfangen zu trainieren. Meine Mitbewohner haben einen tollen Sportplatz gefunden...das heisst ich kann auch wieder richtig laufen (denn Laufbänder meide ich jetzt wohl lieber :/ ) Ich freu mich schon Und werde heute schonmal ins Fitnessstudio gehen, aber nur zum radeln (kleine Belastungsprobe fürs Knie und mein ersten Pilateskurs machen :D oh ohhh Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!!!!

1 Kommentar 16.9.11 23:52, kommentieren

Werbung


Heute und Jetzt!

So! Wir befinden uns jetzt wieder im heute und jetzt! Ich wohne zur Zeit mit 2 Italienern, einem Päärchen (Holländer+Deutsche, die durch Südamerika touren und jetzt am Ende ihrer laaaaangen Reise sind) und dem beständigen Porte~no. Gestern war der Halbmarathon. Meinem Knie gehts echt bescheiden, ich komme keine Treppe runter. Hoch mit Zähne zusammenbeißen und laufen auch mit Zähne zusammenbeißen. Nachdem ich aber die Stützbinde von Alex bekommen habe und Ibu 800 genommen habe, kann ich sogar wieder ganz gut laufen Morgen werde ich gleich den ganzen Tag die Stützbinde nehmen. Mucho mejor (viel besser)! Ich hoffe, dass es bald wieder besser wird und verfluche meinen Leichtsinn!!!!!(UND Laufbänder UND mein schlechtes Training ) Aus Fehlern lernt man.... Ausserdem freue ich mich schon die ganze Zeit: Ich darf meine Studientage sammeln und eine Woche frei nehmen. Wie passend, denn Ben (Dtl) hat eine super tolle 5 Tägige Reise, mit allem drum und dran, durch Uruguay geplant und ich fahre mit!!!! Tooolll!!! Freude! Freude!...groooße Freude!! Brauch bis dahin wieder eine Kamera (die wurde mir eines Nachts in einer Clubnacht, offensichtlich nicht für mich griffbereit, aus der Tasche gezogen...ein weiterer grober Fehler (wer hat hier naiv gesagt?!?!?!) der sehr sehr wehtut, denn 1. sind die Fotos darauf jetzt in anderen Händen und nicht auf meiner Festplatte und 2. hab ich mir die Kamera extra für den Aufenthalt hier gekauft und 3. kosten Kameras und Trajetas de Memoría (Gedächtniskarten...oder wie das auf deutsch war ) hier das doppelte das macht mich weinen Also: Ich brauche gedrückte Daumen für ein hoffentlich bald wieder gesundes Knie und für ein Superangebot für Kameras :D (wer weiss, vielleicht finde ich auf irgendeinem Markt meine wieder )

1 Kommentar 13.9.11 02:54, kommentieren

Halbmarathon durch BA

Meine Spansich Lehrerin hat mich gefragt, ob ich mit ihr den Halbmarathon mitrennen möchte. Hab ich doch glattweg JA! gesagt... Allerdings hatte ich zu dem Zeitpunkt genau 2 Wochen zum trainieren und ich habe seit fast 2 Monaten nix mehr gemacht ... also hab ich mich in einem Gimnasio (Fittnessstudio) um die Ecke eingeschrieben. Das ist echt gar nicht so schlecht! Und wieder losgelegt. Ich war sogar noch recht fit und alles war gut, bis mein Knie angefangen hat Probleme zu machen....hatte ich vorher noch nie und nehme an das es vom Laufband laufen kommt...(hoffe es) Hab weitertrainiert...mein Knie hat ab und zu weh getan aber es war ganz bald wieder gut, also hab ich mir nix draus gemacht (ich depp) Dann bin ich den Halbmarathon mit meiner Spanischlehrerin gelaufen...ich bin in meinem ganzen Leben noch nie soooo langsam "gerannt". María meine Spanischlehrerin war schon nach dem 8km total fertig und wir mussten wirklich sehr langsam laufen...ab Kilometer 10 fing dann an wieder mein Knie weh zutun. Kilometer 16 musste ich mich dann von María trennen und loslaufen, weil ich weniger schmerzen hatte wenn ich einfach gerannt bin. Und ich habs geschafft María hat es auch geschafft, allerdings ging es ihr wirklich nicht gut, also haben wir uns schnell ein Taxi gesucht. Ich hatte noch einen schönen Abend mit Alex und ihren Companeros vom/im Hostel. Wir haben gegrillt...es gab Rinderhirn, - Darm (Dick als auch Dünn) -niere und -steaks. Außer ein Ministückchen Niere (wurde mir aufgezwungen) und natürlich lecker Steak konnte ich nix weiter essen...

2 Kommentare 13.9.11 02:39, kommentieren

Alex auf Entzug

Aaaah da fällt mir ein was ich vergessen hab!!! Un horror! 350g Nutella kosten sagenhafte 5€!!!! Was ist das!!?!!

13.9.11 02:26, kommentieren

Sonja beginnt ihre Reise

Heute (2 Wochen zurückversetzt) fliegt Sonja nach Peru und beginnt ihre Südamerikatour, dass heisst für mich...wieder "allein". Ich habe aber schon einige Leute über sie kennengelernt und eine tolle Zeit mit ihr verbracht! Unter anderem hab ich Alex (auch aus Australien) kennengelernt! Mit ihr werde ich viiiiieeel Zeit verbringen Mein Spanisch kommt voran, jeden Tag gehts ein bisschen besser, allerdings gibt es mal bessere und mal schlechtere Tage! BA geht mir manchmal ganz schön auf den Keks, alles ist laut, dreckig und stinkt!!! Und die Leute sind entweder arrogant und misstrauisch oder so nett das man sich wundern was sie nun wieder wollen! Denn leider muss ich sagen, dass ich (noch) als Tourist hier alle Nase lang abgezockt werde. Ausserdem ist es weniger beruhigend, dass meine Kollegen und auch meine Spanischlehrerin mir ständig sagen, dass ich blooooß aufpassen soll wo ich mich rumtreibe und so selten wie möglich allein durch die Gegend ziehen soll und Nachts immer nur mit Taxi (aber Radio Taxi) durch die Gegend fahren soll (Postiv: öffentlich Verkehr kostet hier echt gar nix!!!! und Taxis sind auch spottbillig!!)

1 Kommentar 13.9.11 02:24, kommentieren

25.08.2011- PJ Start ?

Jaaah... endlich bin ich ein PJ´ler ist ja kaum zu glauben PJ´ler der Neurologie im Zentrum der Investigaciones de Memoría. Die Neurologiespezialisten sind also nochmal auf Gedächtnis spezialisiert Es handelt sich hierbei um eine Ambulanz. Quasi alle Fälle werden behandelt, insbesondere jedoch alle Demenzerkrankungen. Echt interessant! Auch hier sind wieder alle super super nett!!!! Ich habe eine Dozentin, die mir alles zeigt und die auch sehr geduldig mit mir ist! Auch die anderen sind alle sehr geduldig. Hier arbeiten 4 Psychologinnen, 2 Psychiater und 3 Neurologen) Ich werde die meiste Zeit den Neurologen assistieren, allerdings sind die Test um die Schwere der Gedächntinsstörung einzuschätzen echt interessant, deswegen werde ich auch den Psychologen assistieren. Die ersten Tage habe ich wirklich sehr mit meinem spanisch zu kämpfen!!! Ich versteh die Patienten nicht (nur wenn sie sich Mühe geben) und auch meine Kollegen nicht (nur wenn sie sich Mühe geben). Obwohl meine Arbeitszeit nur von 8-13Uhr ist bin ich wenn ich aus dem Hospital komme total fertig, wegen der Sprache. Außerdem bekomme ich ständig Aufagaben von den Ärzten mir gewisse Sachen durchzulesen, oder etwas für Vorträge vorzubereiten und Materialien zu sammeln und ich soll bis zum Ende meines Praktikum ein Review schreiben...also trotzdem allerhand zu tun. Der Unterricht mit meiner Spanisch Leherin hilft mir, deswegen entscheide ich mich jetzt einen Monat zusätzlich Spnischunterricht zu nehmen!!!

1 Kommentar 13.9.11 02:15, kommentieren

23.08.2011 Alexs PJ Start

oder auch nicht... Nach dem Motto deutsche Pünktlichkeit war ich um 7.55 a.m. am Sekretariat um endlich hochmotiviert loszulegen. Alle waren sehr, sehr nett (ich habe zu dem Zeitpunkt wirklich immernoch sehr schlecht Castellano verstanden/ gesprochen...dazu muss man fairerweise sagen, dass Castellano echt ein fieser spanischer Dialekt ist und selbst spanische Spanier ihn kaum verstehen) Um 9.15 kam dann eine von den sehr, sehr netten Damen (die waren da wirklich nett) um mir zu sagen, dass heute (23.08.11) kein Neurologe im Haus ist und ich Donnerstag wiederkommen soll, bitte Punkt 8.00 :O Nach kurzem Zögern und versuchtem Widerspruch blieb mir nichts anderes übrig als wieder nach Hause zu fahren... (eine Stunde Fahrtweg..abhängig vom Verkehr) Na toll...die nächsten 2 Tage verbrachte ich mit Sonja beim bummeln, Café trinken (im ältesten Café von BA...muss man zwar ne halbe Stunde in der Schlange stehen, aber ist mal was anderes ) und ins Kino gehen (Mundo del Simios - Welt der Affen). Der Film war auf englisch und mit Sonja hab ich dieser Tage auch nur englisch gesprochen...also keine Verbesserung für Castellano. Aber der Unterricht bringt es mit sich!!!!

1 Kommentar 13.9.11 01:55, kommentieren